Nomadenlauf

Am 20. und 21. Juni organisiert Nomadenhilfe e.V. den Nomadenlauf 2020!

Wie funktioniert der Nomadenlauf?
Da wir dieses Jahr, in Zeiten von Corona, nicht alle zusammen laufen können, läuft jede*r für sich, gerne natürlich mit ein paar Freund*innen oder der eigenen Familie. Die Strecke können sich die Nomadenläufer*innen selbst aussuchen.
Ansonsten funktioniert der Nomadenlauf wie jeder andere Spendenlauf auch: Jede Nomadenläuferin und jeder Nomadenläufer sammelt erstmal fleißig Sponsor*innen. (Hier gibt es einen Laufzettel zum Download.) Die Sponsor*innen spenden pro gelaufenem Kilometer einen bestimmten Betrag. Nachdem Sie gelaufen sind, können Sie Ihre gesammelten Spenden gerne über unser Online-Nomadenlauf-Spendenformular an unseren Verein tätigen, ihre Daten werden sicher verschlüsselt übertragen.  nutzen Sie dafür einfach den Button unten auf der Seite. Selbstverständlich können Sie auch eine Überweisung vornehmen, Verwendungszweck "Nomadenlauf". Auf dieser Seite veröffentlichen wir den aktuellen Spendenstand.
.
Wann und wo findet der Nomadenlauf statt?
Der Lauf findet am 20. und 21. Juni statt. Die Laufstrecke können Sie selbst festlegen.
.
Ich kann oder möchte nicht mitlaufen, würde die Aktion aber gerne unterstützen. Was kann ich tun?
Wenn Sie selbst nicht laufen können oder möchten, haben Sie mehrere Möglichkeiten, die Aktion trotzdem zu unterstützen:
  1. Motivieren Sie Freund*innen oder Verwandte am Nomadenlauf teilzunehmen!
  2. Nehmen Sie Teil an Saras Online-Yogakurs! Sara ist aktives Vereinsmitglied und außerdem ausgebildete Yogalehrerin. Bitte senden Sie uns eine Mail, wenn Sie an dem Kurs teilnehmen möchten: info@nomadenhilfe.de
  3. Unterstützen Sie die Marathon-Mountainbike-Tour in Bhutan! Gewang, unser Projektleiter in Bhutan, absolviert am Aktionswochenende eine Tour durch Bhutans Berge. Hier gelangen Sie direkt zur Aktionsseite.

 

Wen unterstützen wir mit der Aktion Nomadenlauf 2020?
In Bhutan ist die Situation für Schulkinder grade besonders schwierig. Die Schulen sind nun schon seit drei Monaten geschlossen. Viele Kinder können zu Hause  nicht lernen, weil ihre Familien keine Handys oder Tablets haben, um an den Online-Learning Programmen teilzunehmen. Oft können die Eltern ihnen nicht bei den Aufgaben helfen, da besonders im ländlichen Bhutan viele Eltern weder rechnen noch schreiben können.

Wir sammeln für bedürftige Schulkinder im ländlichen Bhutan, damit sie auch von zu Hause aus lernen können. Die Kinder erhalten Schulmaterial, mit dem sie selbstständig lernen können, und die Gemeinden Tablets, mit denen die Kinder am Online-Learning und Schulfernsehen teilnehmen können.

Hier erfahren Sie mehr über unsere Schulprojekte.