Eine Kuhfarm in Bhutan

Aufbau eines Milchbauernhofs

Der Großteil der Bevölkerung in Bhutan, insbesondere Frauen, arbeiten im landwirtschaftlichen Bereich. In den abgelegen Regionen im Osten Bhutans haben es viele Frauen jedoch schwer. Meist bestellen sie winzige Felder an steilen Berghängen. Die Ernte reicht kaum, um sich und ihre Kinder zu ernähren. Für warme Kleidung  oder die Kosten für die Schulbildung der Kinder ist oft kein Geld da. Viele Frauen haben den Wunsch, sich eine eigene Existenz aufzubauen. Mangelnde Bildung – viele Frauen haben nie eine Schule besucht – und fehlende finanzielle Ressourcen hindern sie  jedoch daran, ihre Ideen umzusetzen.

Deshalb unterstützen wir den Aufbau eines kleinen Milchbauernhofs. Initiatorinnen des Vorhabens sind vier Frauen, die ihre Kinder alleine großziehen und sich mit der Farm eine Existenz aufbauen möchten. Insgesamt nehmen bisher etwa 20 Frauen an dem Projekt teil.
Im Rahmen des Projektes werden ein Kuhstall gebaut und eine Weide eingezäunt. Zudem erhalten die Frauen Kühe, Werkzeuge und eine Ausstattung für den Bauernhof. In Schulungen können sie sich weiterbilden. Das Projekt ist inzwischen komplett finanziert, vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Übersicht

Projektstart 2017
Region Ost-Bhutan
Projektziel Wirtschaftliche Unabhängigkeit
Zielgruppe 20 Frauen
UN Entwicklungsziele 1,2,4,5,8,12*
Bedarfe Derzeit sind alle Kosten durch Förderung gedeckt