Schule und Ausbildung

IMG_9090

Schulbildung für alle?

Alle Kinder in Bhutan können die Schule besuchen. Es gibt jedoch viele Kinder, die ihre Ausbildung frühzeitig abbrechen. In einigen Gebieten im Südosten des Landes besuchen weniger als 40 Prozent der Bevölkerung die Schule länger als bis zur sechsten Klassen. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Der Unterricht an den Schulen ist kostenfrei, jedoch müssen die Kinder Schuluniformen tragen und die Familien Schulmaterialien und das Mittagessen für die Kinder selbst bezahlen. Für viele Familien sind diese Kosten zu hoch. Außerdem sehen die Jugendlichen keine Perspektiven. Da es in der Region so gut wie keine Arbeitsplätze gibt, glauben sie, dass ihnen eine gute Ausbildung nicht weiterhilft. Die langen Schulwege, auf denen die Kinder oft viele Stunden zu Fuß zurücklegen müssen, erschweren den Schulbesuch zusätzlich.

Es gibt inzwischen Programme von der Regierung, um Schulkinder aus bedürftigen Familien zu unterstützen. Allerdings haben diese Programme die weit abgelegenen Regionen des Landes bisher nicht erreicht. In besonders abgelegenen Gebieten wurden Internatsschulen errichtet, um den Kindern die langen Wege zu ersparen und eine gute Versorgung zu gewährleisten. Allerdings sind diese Schulen oft völlig überfüllt und es gibt nicht genug Schlafplätze für die Kinder. Sie schlafen in selbstgebauten Baracken ohne Strom und Schutz.

IMG_7377Unterstützung für Kinder und Familien

Wir möchten Familien in ländlichen Regionen unterstützen, indem wir Schulgebühren finanzieren, sowie Schulmaterialien und warme Kleidung zur Verfügung stellen. Außerdem planen wir, Schulen, insbesondere Förderschulen für Blinde und Gehörlose, bei der Ausstattung mit Büchern und Möbeln zu helfen. Es konnten bereits Kontakte zwischen LehrerInnen aus Bhutan und Deutschland hergestellt werden, um einen Wissensaustausch zu ermöglichen. Für einzelne SchülerInnen sammeln wir Spenden für Hörgeräten.

Patenschaften

Auch in Bhutan haben Sie die Möglichkeit, eine Schülerin oder einen Schüler direkt und regelmäßig zu unterstützen. Da die Bedingungen hier einfacher sind als in Tibet, können Sie mit Ihrem Patenkind einen regelmäßigen Briefkontakt pflegen.

Die Kosten für ein Schulkind betragen:

  • 20 € monatlich für ein Grundschulkind
  • 30 € monatlich für ein Kind an einer weiterführenden Schule
  • 100 € monatlich für den Besuch eines Colleges