Schule in Tibet

Lehrer und MädchenSherab Nyimas Schule liegt zwei Autostunden entfernt von seinem Heimatdorf. Er wohnt in der Schule, sein Vater bringt ihn zweimal im Jahr dorthin, nachdem die Ferien vorbei sind.

Nach den Ferien mache ich mich auf den Weg zu meiner Schule. Da der Weg sehr weit ist, kann ich nicht dorthin laufen. Mein Vater leiht sich deshalb ein Motorrad aus, und gemeinsam fahren wir los.

Zunächst fahren wir den hohen Berg hinunter, auf dem meine Familie ihr Zelt aufgeschlagen hat. Mein Vater muss gut aufpassen, denn es gibt hier keine Straße, wir fahren einfach über die Wiese. Manchmal stehen Yaks im Weg herum, dann müssen wir laut hupen, damit sie uns Platz machen.

Nach einer halben Stunde kommen wir unten auf dem Schotterweg an, der uns durch mein Heimattal führt. Vom Motorrad aus winke ich meinen Freunden und den Nachbarn, die auf der Wiese ihre Yaks hüten oder einfach zusammensitzen. Dann kommt der gefährlichste Teil unserer Reise. Wir müssen einen hohen Berg mit vielen Kurven hinauf- und dann auf der anderen Seite sherabnyima2wieder hinunterfahren. Im Sommer regnet es stark, und manchmal ist der Weg so matschig, dass unser Motorrad wegrutscht. Wir müssen richtig gut aufpassen, damit wir nicht den Berg herunterfallen. Wenn wir unten angekommen sind, fahren wir noch eine Stunde an einem kleinen Bach entlang. Hier ist es richtig schön. Manchmal machen wir eine kurze Pause und halten unsere Füße ins kalte Wasser. Auf den Bergen hinter dem Bach gibt es viele Bäume, und ich habe hier schon oft Affen gesehen. Manchmal werfen sie mit Steinen nach uns. Nach zwei Stunden erreichen wir das kleine Dorf, in dem meine Schule steht. Wenn mein Vater mit mir auf den Schulhof fährt, kommen mir die anderen Kinder schon entgegengelaufen – wir alle freuen uns sehr, uns nun endlich wieder zu sehen.“

Wie findet Sherab Nyima die Schule? Das erfahrt ihr in seinem Brief:

parchment-1129342_1920

Was möchtest du als nächstes wissen?

Kinder in Tibet        Das gibt es in Tibet        Steckbriefe von Kindern   

Yaks         Schule in Tibet