Ein Ausbildungszentrum für Nomaden

Unser neustes Projekt: Eine Berufsschule für Nomaden

Ausbildungszentrum in TibetDas neue Ausbildungszentrum für Nomaden ist unser bislang größtes Projekt. 2014 haben wir mit den Bauarbeiten begonnen.

Die Schülerinnen und Schülern erhalten hier gleich dreifach Unterstützung: Sie können eine Ausbildung absolvieren, eine eigene Existenz gründen und im angegliederten Waisenhaus ein neues Zuhause finden.

Schneiderei: In der Schneiderei erlernen Jugendliche und Erwachsene, traditionelle und moderne Kleider herzustellen. Nach der Ausbildung können sie in der projekteigenen Schneiderei arbeiten oder einen eigenen Laden eröffnen.

Klassenraum Schneiderei in Tibet

In der Schneiderei werden 20 SchülerInnen unterrichtet.

Nähmaschinen in Tibet

Jugendliche und Erwachsene können hier eine Ausbildung absolvieren.

Neben dem Schulgebäude haben wir ein Waisenhaus errichtet, in dem 20 Kinder und Jugendliche, sowie  zwei Familien leben können.

Zusätzlich entsteht ein eigener Schneidereibetrieb, in dem die in der Schneiderei hergestellten Kleider verkauft werden können. Dabei handelt es sich um ein einmaliges Vorhaben in der Region.

Wohnhaus für Schüler in Tibet

In dem Wohnhaus leben 20 Jugendliche.

Schülerin Tibet

Die Errichtung der Gebäude, den Aufbau des Sanitärbereiches und einen Teil der Einrichtung hat Knorr Bremse Global Care e.V. finanziert – herzlichen Dank!